Youthpaper - die christliche Jugendzeitschrift

Ausgabe 57 (Dezember 2002)

Youthpaper-Tag 4

von Frederik Bott

Nach einem langen stressigen Arbeitssamstag komme ich Müde in die Gemeinde gelaufen ! Ich öffne vorsichtig die Tür zum Saal und sehe, daß er nicht leer ist! Eine „Meute“ junger Leute blickt aufgeregt an die Wand! Klingt blöd oder ?
10 Jahre YP    Ist es aber nicht! Es wurden die legendären Youthpaper Filme bewundert ! Die Action(Komödien) wurde vor einigen Jahren mit dem Youthpaper aTeam und einigen Gastschauspielern gedreht!

Aber diese Filme wurden nicht ohne Grund gesehen ! Es war nämlich der 4. Youthpaper Day!

Gestartet hat der Ganze Tag um 15:00 Uhr nach den beiden Filmen (Last Minute1&2) wurde es ein wenig ruhiger! Denn um 18:00 Uhr begann der Jugendgottesdienst der seit langem nicht mehr separat vom normalen Godi statt fand !

Hinter dem Schlagzeug sitzend konnte ich einen Gottesdienst verfolgen der seinen Höhepunkt mit der Predigt des Felix Bergemanns erreicht hatte!

Als der Godi beendet war, wurden im Erdgeschoss die letzten Vorbereitung für den Abend verrichtet!
Eintrittskarte   Als um ca.19:30 Uhr die Tore geöffnet wurden ging die Party dann so richtig los!

Für Musikalischen Hörgenuss und Getränke war gesorgt! Der normalerweise etwas kalt wirkende Flur bot Sitzgelegenheiten die gemütlich dekoriert waren!

Wer allerdings seinen Magen trotz der Musik knurren hören konnte musste wohl oder übel in seinen Geldbeutel greifen und sich ein wenig von dem reichhaltigen essen kaufen! Aber keine Sorge es kommt alles der Youthpaper (nicht dem Redaktionsteam) zu gute!

Musikalisch wurde der Abend sehr abwechslungsreich gestaltet! Ich war sehr überrascht die jüngeren Teilnehmer zu Liedern tanzen zu sehen die aus der Jungendzeit der ältesten Teilnehmern stammten! Aber alles in allem kam jeder auf seinen Geschmack! Als dann des späteren Abends einige Fanartikel der Youthpaper verkauft wurden war der Abend dann perfekt!

Um 23 Uhr verklang auch dann das letzte Lied in den heiligen Hallen und alle waren froh das der Abend so gut verlaufen ist!

Ich möchte mich auch noch einmal ganz herzlich für diesen Abend danke Sagen und ein ganz großes Lob los werden das ihr jetzt schon 10 Jahre eine so wunderbare Zeitung auf die Beine stellt!

10 Jahre Youthpaper! Vielen Dank!

 
Mehr aus Nr. 57
Rubrik Youthpaper