Youthpaper - die christliche Jugendzeitschrift

Ausgabe 42 (September 1999)

Sommerferienprogrammrückblick

von Teilnehmern der jeweiligen Veranstaltung

Seit langem gab es kein so weit organisiertes Ferienprogramm, wie in diesen Sommerferien. Anlaß genug kurz über die einzelnen Events, die teilweise auch erst in den Ferien spontan entstanden sind, zu berichten. Doch nun zu den Sommeraktivitäten der Jugend:

Foto Reichstag:
Teilnehmer: 14 Leute Bericht: Man hatte einen schönen Blick auf die Mitte Berlins. Viele Kräne. Man konnte jedoch die Dinge erahnen, die dort entstehen mögen. Das Wetter war eigentlich ziemlich perfekt und die Aussicht hätte nicht besser sein können.

Seniorenbibellese:
Teilnehmer: 14 Jugendliche, 11 Senioren
"Guten Tag!” (im wahrsten Sinne des Wortes)
Ihr habt was verpasst, aber ich bin mir sicher, daß es mindestens noch einmal zu einem solchen Treffen kommt. Wir hatten eine kleine Kennenlernrunde und haben ausführlich über Psalm 82 gesprochen (mit einer interessanten Diskussion, angeregt durch Björn).

Foto Sonnenfinsternis:
Teilnehmer: bis zu 12 Leute Bericht: Nachdem wir es uns auf unserem Beobachtungsplatzt gemütlich gemacht haben, konnten wir mit Hilfe der Brillen, die durch die Runde gingen gut das Ereignis beobachten. Zur "finstersten" Zeit schoben sich zwar Wolken über den Himmel, aber so konnte man auch ohne Brille mal einen Blick auf unseren verdeckten Stern werfen.

Grill Grillen:
Teilnehmer: 16 Leute
Bericht: Sehr lecker! Leider war das Wetter gar nicht so toll, aber zum Glück hat es nicht geregnet. Ich glaube wir sind uns einig, daß, wenn es ums Feuer geht, Totti immer noch der Beste ist. Danach gab es noch einen schönen Psycho-Abend oder Königliches Spielevergnügen.

Uhr Zoobesuch:
Teilnehmer: Jennifer S., Margit T. Kathrin W., Mareike K., Frederik B., Axel G. Felix B.
Norman des Tages Bericht: Der "Norman des Tages” geht an Margit, die heute ausschlief und 50 min. zu spät kam. Um 10.30 Uhr gings los. Endlich wieder gutes Wetter. Zum Glück kam jeder für 6,40 DM rein in den überfüllten Zoo, um einige verstörte Tiere zu sehen (Eisbären [Anm. d. Layouters: Die's sich im "Grünen” gemütlich gemacht haben!], ...). Ich hatte mindestens zwei Tiere im Streichelzoo gesehen, die ich mitnehmen wollte (u.a. Hasen). Gegen drei war alles vorbei. (Reim)
Uhr
Episode I - Die Premiere:
19. August, 00:00 Uhr. Nach dem Gedränge vor den Treppen zum Kinosaal des Manhattens haben wir gute Plätze bekommen und genossen 128 Minuten die Macht, Aliens, und Lichschwertduelle.(In den anderen 4 Minuten versagte das Soundsytem des Kinos)
Nebenher konnte man viele alte Bekannte wiedertreffen, die auch gekommen waren.

Aboslut JAM JÄÄÄHHHM! (JAM):
Teilnehmer:
vocals: MK, MT, KW, JS, CR
drums: FB, MW
guitars: JA, FM, AG
keyboard: BL
an' BL's PC as himself => 11
Bericht: Es war gaaanz toll! Trotz kleiner Längen und diverser Rückkopplungen hatten wir viel Spaß! Bei Gelegenheit noch mal bitte!

Schwimmen:
Teilnehmer: 5 Leute Bericht: Wir stürzten uns in die Wellen des Wellenbades, genossen den nicht vorhandenen Whirpool, erfroren bei dem Versuch draußen zu schwimmen und erlebten anschließend ein tolles Picknick bei McDonalds! Super.

gestoerter Loewe Stadtspiel:
10 Leute (+2 Vorbereiter) jagten mehr oder minder gemütlich durch die Stadt, in der wir das fiktiv gestohlen Senfkornkreuz und die dazugehörigen Gangster schnappen sollten. Doch nach und nach stellte sich heraus, welcher tollkühne Plan wirklich hinter dieser Geschichte steckte...
Sollte sich jemand für alle Einzelheiten und die genaue Story interessieren, so kann er sich im Internet (auf der Homepage der Youthpaper) das erweiterte Protokoll anschauen. Dort findet man übrigens auch die Aushänge, die zum Ferienprogramm gemacht wurden.
Hauptsächlich läßt sich sagen, daß es "8” (Anm. d. Layouters: in Worten: "acht”) Stunden gedauert hat, bis es endlich vorbei war. (Anm. d. na ja: ...und die "Vorbereiter” endlich von dem ständigen Warten erlöst wurden und wieder faulenzen konnten.)

Picknicken*:
Teilnehmer: 8 Leute Bericht: Wir waren auf einer Wiese im Steinbergpark und haben den größten Teil nur Fußball gespielt. "Stadt-Land im Kopf” haben die Nehlsens unter sich ausgemacht. (Anm. d. Designers: Was sich auch im weiteren Verlauf des SFP vortsetzen sollte...)
(*oder "Die Geschichte von der reizvollen Jenny und dem reizenden Tobi)

Sonnenfinsternis Championships:
Meister aller Klassen: Tobi
Zweiter aller Klassen: Johannes
(Anm. d. Arbeitswütigen: Was hab ich gesagt?!) Gespielt wurde übrigens Tischtennis und Einzel-Kicker.

Es läßt sich schwer sagen, was als allgemeines Fazit gelten könnte - oder...es war toll. Höhepunkte waren nicht immer unbedingt die Events mit den meisten Teilnehmern.

 
Mehr aus Nr. 42