Youthpaper - die christliche Jugendzeitschrift

Ausgabe 34 (April 1998)

Die Bibel

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

von Jessica/YPR

Glaubt nur nicht, ihr könntet Gott etwas vormachen!
Ihr werdet genau das ernten, was ihr gesät habt.
Galater 6,7

Wie oft machen wir Gott und uns selber etwas vor? Wir denken wir brauchen Gott nicht und unser Leben funktioniert auch so super, doch dann kommt ein Ereignis, was unser schönes Illusionsschloß bis auf die Grundmauern zerstört. Und wieso? Weil wir statt auf Gott unser Leben auf jemand anderes gebaut haben, z.B. einen Freund

Man denkt sein ganzes Leben sei perfekt und man liebe diesen Freund abgöttisch und von heute auf morgen, ohne noch einmal mit dem Partner zu sprechen, sagt dieser Freund, er liebe den Anderen nicht mehr und es gebe keine Chance mehr für diese Beziehung.

Doch Gott ist anders!!! Er redet immer wieder mit mir und liebt mich immer und vorallem gibt er mir immer wieder eine Chance.

Traurig ist nur, daß wir in guten Zeiten oft Gott vernachlässigen und uns erst in schlechten Zeiten bewußt erden, daß wir ihn brauchen.

Ich Danke Gott dafür, daß er uns unsere Sünden immer wieder vergibt und er uns immer wieder eine Chance gibt.

 
Mehr aus Nr. 34
Rubrik Glauben