Youthpaper - die christliche Jugendzeitschrift

Ausgabe 62 (Dezember 2003)

Glauben? Äh...was bringt mir das?

von Alexandra/YPR

Ich denke, ihr könnt euch alle noch an das Thema im JuGo am 9. November erinnern! Da es echt wichtig ist zu begreifen, was der Glaube an Jesus einem bringt, kann man nicht oft genug davon erzählen! Ihr habt sicherlich schon viel von Gott gehört, aber ein paar von euch wissen bestimmt immer noch nicht, was das alles soll! Und vor allem, was das alles bringt!

Also, Gott hat seinen Sohn Jesus Christus zu uns auf die Erde geschickt (dass Jesus gelebt hat, ist wissenschaftlich erwiesen) um uns dummen kleinen Menschen zu helfen, und wir fragen: Was bringt mir das?!! Weil wir nicht verstehen wollen, was das für uns bedeutet!

Jesus ist für uns, für DICH am Kreuz gestorben, für DICH am Kreuz verblutet, der hat auch Schmerzen gehabt und wir fragen: Was bringt mir das?

Ich kann Dir nur sagen, dass Dir der Glauben sehr viel bringt!

Also das, was Gott dir geben kann, ist so unglaublich - was er für dich tun kann und wie viel er investiert hat, ist unbeschreiblich groß! Somit bringt dir das sehr viel!

Ja, jetzt würde bei mir die Frage aufkommen, warum macht er das und was muss ich dafür tun? Muss ich nun total fromm werden? Naja, bestimmt nicht total fromm, ohne Spaß, so „wie im Kloster“! Nein, das verlangt Gott nicht von Dir.

Aber du musst Gott an die erste Stelle stellen! Ihm den ersten Platz in deinem Herzen geben und dann wird Dir der Glaube auch ganz viel bringen! Dann klärt sich der Rest von selbst! Dann wirst Du merken, dass Gott ganz nah bei Dir ist! Wenn du dich (nur investiert und) für ihn einsetzt, dann wird er Dir alles geben, alles was du brauchst! Gott kann dir immer helfen und er kennt dich besser als dein bester Freund! Du musst dich nur auf ihn verlassen und ihm 100%-ig vertrauen, dann hast du Gott auf deiner Seite. Dann hast du den an deiner Seite, der Dich, mich und alle Menschen ja sogar die riesige Erde gemacht hat!

Und dann kannst Du die Frage mal andersherum stellen! Nicht mehr: “Was bringt MIR das?“ sondern „Was kann ich DIR bringen?“ Und dann wirst du sehen, dass es Dir viel leichter fällt, mit dem Glauben, denn dann kannst Du Gott, der DICH ganz doll liebt, auch was bringen, nämlich das, was er sich von Dir wünscht! Du kannst dich an die Sachen halten, die in der Bibel geschrieben stehen, denn das ist ja Gottes Wort! Einfach bevor Du handelst zweimal nachdenken und überlegen: Was würde Jesus Tun? What would Jesus DO?

Also wir halten fest: Wenn du Gott an die erste Stelle in deinem Herzen stellst, wird er DIR alles geben, alles was Du brauchst, denn nur Gott weiß, was Du wirklich brauchst! Und dann kannst du fragen: Was kann ich DIR bringen?

Probier das doch einfach mal aus. Setz Dich in Dein Zimmer und mach die Tür zu oder Du suchst Dir einen anderen Ort, wo du Deine Ruhe hast, und dann betest Du!

Du sagst Gott alles, was Du auf dem Herzen hast und bittest ihn, bei Dir zu sein, und wenn Du es ernst meinst und Dich auf ihn einläßt, dann wirst Du schon merken, dass er da ist und dass er Dich liebt! Hab nur Geduld, Gott erhört jedes Gebet! Schau mal bei Matthäus 7, 7-12 nach! Denn da steht:

Bittet Gott, und er wird euch geben! Sucht, und ihr werdet finden! Klopft an und euch wird die Tür geöffnet. Würde jemand von euch seinem Kind einen Stein geben, wenn es um ein Stück Brot bittet. (...) Wenn schon ihr hartherzigen Menschen euren Kindern Gutes gebt, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel denen Gutes schenken, die ihn darum bitten!

(Hoffnung für alle)

 
Mehr aus Nr. 62
Rubrik Glauben