Youthpaper - die christliche Jugendzeitschrift

Ausgabe 61 (Oktober 2003)

Der Segen kommt später!

von Axel Geldmeyer
laufende Uhr
 

Berlin, Oktober 2003

Im Dezember 2002 stellten wir zum ersten Mal die Frage: "Warum kann unser Gottesdienst nicht wieder um 10 Uhr sein?". Parallel startete eine Unterschriften-Aktion, bei der 75 Unterschriften für einen Gottediestzeitrückverschiebungsantrag gesammelt wurden. Heute - im Oktober 2003 - ist es nun so weit: Nach Diskussion des Antrags in der Gemeindeversammlung und im Gemeindekirchenrat (GKR) wurde der Beschluss gefasst, die Gottesdienstzeit, mit der Umstellung auf die Winterzeit, auf 10 Uhr zurückzuverschieben.

Jetzt ist klar: Der Segen kommt später! Diese Tatsache führte sofort zu Panikausbrüchen und Kirchenaustritten. Doch unser Youthpaper-Experte kann beruhigen: Die Langzeitwirkung des Segens wird durch die Verschiebung nicht beeinträchtigt. Ein Segens-defizit ist Sonntags in der Zeit zwischen 9:30 Uhr und 10:00 Uhr nicht zu erwarten.

Wir freuen uns mit der Gemeinde und melden uns demnächst wieder mit der Aktion "Kinderabendmahl - sofort" oder so...

 
Mehr aus Nr. 61