Youthpaper - die christliche Jugendzeitschrift

Ausgabe 52 (März 2002)

Christival 2002

von Jens Bergemann

Die Städte Kassel und Baunatal sind die nächsten Veranstaltungsorte für das Christival, den Kongress junger Christen. Mehr als 20.000 Jugendliche aus Deutschland und angrenzenden europäischen Ländern werden vom 2.- 6. Oktober 2002 in Nordhessen erwartet. Roland Werner, Vorsitzender von Christival 2002 erklärte: "'Jesus first - Jesus zuerst', das ist das Motto, mit dem wir junge Christen im 21. Jahrhundert helfen wollen, ihren Glauben zu leben. Das besondere bei Christival ist, dass junge Christen aus allen Kirchen, Gemeinden und Werken zusammenkommen. Wir erhoffen uns einen kräftigen Impuls für die missionarische Jugendarbeit vor Ort. Christival 2002 soll mit Gottesdiensten, Bibeltreffs und Gesprächsrunden neu zum Glauben an Jesus Christus anstiften. Jugendliche werden ihre Hoffnungen und Wünsche zum Ausdruck bringen, über Werte und Verantwortung nachdenken und diskutieren. Verpackt in ein starkes Programm mit viel Musik, Kunst und Sport sollen zugleich Lebensgefühl und Lebensfreude spürbar werden. Christival ist eine kirchenübergreifende Initiative und wird zusammen mit evangelischen Verbänden und Werken von einem Trägerkeis vorbereitet. Zum Kuratorium gehören u.a. Georg Lewandowski, Oberbürgermeister der Stadt Kassel, Dr. Martin Hein, Bischof der Ev. Kirche in Kurhessen-Waldeck, Christine Lieberknecht, Präsidentin des Thüringer Landtags, Volker Kreß, Landesbischof der Ev.-Luth. Kirche in Sachsen, Peter Hahne, Fernsehmoderator, Prof. Dr. Michael Herbst, Theologieprofessor und Hendrik Rödel, Basketballprofi. Christival 2002 ist die Fortsetzung einer Reihe von großen christlichen Jugendkongressen: 1976 in Essen, 1988 in Nürnberg und 1996 in Dresden.


Foto    Jesus first - Jesus zuerst
 

Das ist das Motto von Christival 2002. Jesus zuerst - damit wird die Richtung bestimmt für das 21. Jahrhundert. Aus allen Teilen des deutschsprachigen Europa und darüber hinaus werden junge Christen zusammen kommen - aus allen Kirchen, Gemeinden und Jugendwerken.

Christival 2002 soll einen kräftigen Impuls für die missionarische Jugendarbeit vor Ort aussenden. In Festivals, Gottesdiensten, Seminaren, mit viel neuer Musik, mit Begegnung, Spaß und Action wollen wir fünf Tage miteinander feiern, beten und arbeiten. Junge Leute können hier neue Modelle kennenlernen, ihre Hoffnungen und Fragen zum Ausdruck bringen und miteinander eine Vision entwickeln für konsequentes Christsein, das alle Bereiche des Lebens umfasst.

Die Quartiere können nur für die Dauer von Christival zur Verfügung gestellt werden. Untergebracht wird in Schulen, Turnhallen, Bürgerhäusern und Gemeindezentren. Alle Teilnehmer erhalten auch ein Frühstück. Kosten wird der Spaß 72 Euro, dafür erhältst du

Außerdem wird der CVJM einen Teil der Teilnahmegebüht übernehmen, da das Ticket auch noch bezahlt werden muß und Ihr Euch nicht durch den Preis abschrecken lasst. Die Anmeldungen Laufen schon, deshalb haltet Euch ran , wenn Ihr auf jeden Fall mit wollt. Bei mehr Fragen checkt das Netz unter www.christival.de oder fragt mich einfach.

 
Mehr aus Nr. 52